Hautes Alpes – Briançon – 2012

Wir verbrachten knapp 1.5 Wochen in den Hautes Alpes von Frankreich. In der Umgebung von Briançon haben wir viele Klettergärten besucht und als Regeneration für unsere Haut und Muskeln zwei Wandertage eingelegt. Das Wetter war schön und sehr warm, meistens um die 30 Grad. An unserm Ruhetag hat es während der Nacht und am Morgen geregnet.

22.07.2012 – Anreise
23.07.2012 – Les Traverses et la Vignette – Klettergarten
24.07.2012 – Bouchier – Klettergarten
25.07.2012 – Bosse de Clapouse – Wanderung
26.07.2012 – Le Rif d’Oriol - Klettergarten
27.02.2012 – Casse de Prelles – Klettergarten
28.07.2012 – Ruhetag, ausschlafen und shoppen
29.07.2012 – Lac Laramon – Wanderung
30.07.2012 – Paroi de la grotte – Klettergarten
31.07.2012 – Rocher Baron – Klettergarten / Rückreise

An – und Rückreise
Wir sind über Genf – Chambery und durch den Fréjus Tunnel nach Briançon angefahren. Die Gebühren für den Tunnel betrugen EUR 50.00 was ein echter Wucherpreis ist. Somit sind wir über Mailand – Chiasso nach Hause gefahren. Für beide Routen haben wir etwa 6 Stunden gebraucht.

Campingplätze
Den Campingplatz Les Vaudois in Vigneaux ist sehr einfach und sauber. Die Plätze sind grosszügig ausgelegt und im Wald auf beiden Seiten eines Flusses gelegen. Abgesehen vom konstanten Rauschen des Flüsschens ist der Campingplatz sehr ruhig und empfehlenswert.
Im Vallée de la Clareé können wir den Camping Camping de Fontcouverte in Nevachèe empfehlen. Auch sehr einfach, jedoch sauber und im Wald gelegen. Selbst im Sommer wird es jedoch auf dieser Höhe empfindlich kühl und wir waren um unsere warme Kleidung beim Morgenessen froh.
Der Campingplatz La Lame auch in Nevachèe haben wir nur eine Nacht besucht. Dieser gleicht mehr einem Stellplatz, liegt direkt neben der Strasse und können wir nicht weiterempfehlen.

Kletterführer
Escalade Brainçonnais, Haut Val Durance, Queyras / Plaisir Sud 2011 (Auswahl)